Werdauer Berufsschulen

In Werdau gibt es vier berufsbildende Schulen mit unterschiedlichen inhaltlichen Ausrichtungen und Angeboten. Damit ist die Stadt im Bereich der beruflichen Aus- und Fortbildung überaus gut aufgestellt und zurecht Stolz auf die gute Zusammenarbeit mit den Trägern der Schulen.

© André Kleber E-Mail

  • Bildungswerk der sächsischen Wirtschaft (bsw) - Bildungszentrum Werdau

    Bildungswerk der sächsischen Wirtschaft (bsw) - Bildungszentrum Werdau

    Das Bildungswerk der Sächsischen Wirtschaft gGmbH, Bildungszentrum Werdau nahm am 01. Juli 2009 seine Geschäftstätigkeit am Standort Werdau auf. 

    Seit dieser Zeit wurden regelmäßig immer wieder neue und innovative Bildungsprodukte entwickelt und am Markt platziert. Beispiele für neue Bildungsdienstleistungen sind Aktivitäten in den Geschäftsfeldern Berufsorientierung, Verbundausbildung, Zusatzqualifizierungen, Teilqualifizierungen sowie freie Schulungen für Unternehmen.

    Die Kernkompetenz im bsw, Bildungszentrum Werdau wird getragen von einer sehr starken sich weiter dynamisch entwickelnden Wirtschaftskraft im verarbeitenden Gewerbe, der Metall- und Elektroindustrie. Zielgerichtete und marktgerechte Aus- und Weiterbildungsangebote für die M+E Industrie in der Region werden besonders im Schweißbereich sowie in der konventionellen und CNC-Zerspanungstechnik den Unternehmen angeboten. Weiterhin werden aber auch Bildungsleistungen im Bereich Hotel- und Gaststättenwesen sowie Lager und Logistik am Standort Werdau angeboten.                                                                                 

    Zur Sicherung des notwendigen Fachkräftenachwuchses in den Unternehmen führt das bsw, Bildungszentrum Werdau umfangreiche Aktivitäten im Bereich der Berufs- und Studienorientierung durch. Dabei können sich ca. 750 Schüler aus 10 Oberschulen der Region pro Schuljahr in den Werkstätten des bsw in Werdau ausprobieren und erste berufliche Eindrücke gewinnen. Zusätzlich bietet das bsw den Unternehmen der Region die Möglichkeit entsprechenden Fachkräftenachwuchs auch im europäischen Ausland zu gewinnen. Aktuell durchlaufen 35 Auszubildende aus dem europäischen Ausland eine duale betriebliche Ausbildung in Unternehmen der Region.

    Im Auftrag der Unternehmen aus dem verarbeitenden Bereich der Metall- und Elektroindustrie der Region bilden wir Auszubildende in allen industriellen Metallberufen einschließlich Mechatroniker über die Verbundausbildung im Bildungszentrum Werdau aus. Jährlich durchlaufen ca. 250 betriebliche Auszubildende in den verschiedenen Werkstätten und Fachkabinetten des bsw am Standort Werdau,  spezifisch für sie zugeschnittene Fachlehrgänge.

    Kontakt:

    Bildungswerk der Sächsischen Wirtschaft gGmbH
    Bildungszentrum Werdau
    Greizer Straße 12
    08412 Werdau

    Telefon: 03761 888030
    Telefax:
    E-Mail:
    WEB: www.bsw-ggmbh.de

    © André Kleber E-Mail

  • Bildungswerk der sächsischen Wirtschaft (bsw) - Fachschule und Berufsfachschule für Sozialwesen

    Bildungswerk der sächsischen Wirtschaft (bsw) - Fachschule und Berufsfachschule für Sozialwesen

    Das Bildungswerk der Sächsischen Wirtschaft gGmbH unterhält in Sachsen an mehreren Standorten verschiedene Berufsbildende Ersatzschulen. Als Schulträger betreibt das Bildungswerk der Sächsischen Wirtschaft seit 2015 eine Fachschule und Berufsfachschule für Sozialwesen in Werdau. Hier werden Interessierte in allen Altersgruppen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu Staatlich anerkannten Erziehern*innen und staatlich geprüften Sozialassistent*innen ausgebildet.

    Die Ausbildung kann sowohl in Vollzeit, als auch in berufsbegleitender Qualifizierung gewählt werden.

    Im Zentrum der Ausbildung steht die Person des Schülers mit seiner Biografie und seinen individuellen Ressourcen. Das Ziel des Lehrerteams ist es, die Fachschüler*innen und Berufsfachschüler*innen bei der Weiterentwicklung ihrer Kompetenzen mit Hilfe von praxisorientierten Handlungssituationen so zu unterstützen, dass es ihnen möglich ist, die ihnen anvertrauten Personen ganzheitlich und inklusiv zu fördern und zu begleiten.

    Bei Interesse kann die Schule gern kontaktiert und ein Gesprächstermin vereinbart werden.

    Kontakt:

    Bildungswerk der Sächsischen Wirtschaft gGmbH
    Fachschule und Berufsfachschule für Sozialwesen
    -staatlich genehmigte Ersatzschule-
    Greizer Straße 12
    08412 Werdau 

    Telefon: 03761 88803270
    E-Mail: sozialwesen-schule@bsw-mail.de
    WEB: www.sowzialwesen-schule-werdau.de

    © André Kleber E-Mail

  • Gemeinnützige Ausbildungs- und Beratungsgesellschaft mbH Werdau

    Berufsfachschule 002.jpg

    Die Arbeit mit Menschen erfordert ein menschliches Herz.

    „Das Leben gehört dem Lebendigen an, und wer lebt, muss auf Wechsel gefasst sein.“
    Johann Wolfgang Goethe

    Aber was bedeutet dieser Wechsel? Demografischer Wandel, Überalterung der Gesellschaft und Pflegenotstand – fast tagtäglich liest und hörst Du die Meldungen über die derzeitige angespannte Situation. In allen Bereichen des Gesundheitswesens fehlt es an Fachkräften und Auszubildenden.

    Du fragst dich sicher, was das denn mit dir zu tun hat. Aber du kennst das sicherlich schon. Das Leben ist voller Entscheidungen – das fängt bei der Klamottenwahl an und hört beim Essen noch lange nicht auf. Genauso sieht es bei der Berufswahl aus. Du fragst Dich bestimmt ab und zu, welchen Beruf Du erlernen sollst.

    Warum denn nicht ein Beruf im Gesundheitswesen? Zu anstrengend? Von wegen!

    Ein Chinesisches Sprichwort sagt: „Wenn der Wind der Veränderungen weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.“ Es ist an der Zeit Windmühlen zu bauen und die Mauern einzureisen. Du kannst aktiv dazu beitragen, dass Mauern eingerissen werden und neue Wege entstehen. Mit uns als starken Partner an der Seite kannst Du etwas bewegen.

    Wir sind die Neidel International Schools und bilden zusammen mit mehr als 300 Praxispartner Altenpfleger und Notfallsanitäter aus.

    Trotz vieler medizinischer und technischer Errungenschaften benötigen Menschen verstärkt Unterstützung bei Alltäglichkeiten. Früher konnten sie noch selbstständig und selbstbestimmt ihr Leben gestalten, doch heute sind sie auf die Hilfe fremder Menschen angewiesen. Du kannst ihnen helfen ein Stück Selbstständigkeit wieder zu gewinnen. Werde staatlich geprüfter Altenpfleger!

    Ganz nach dem Sprichwort von Bu Wei Lü: „Wer einen Ertrinkenden retten will, muss sich nass machen; wer einen Entlaufenen einfangen will, muss rennen.“, ist die die Ausbildung zum Notfallsanitäter gestaltet. Dir wird hier das notwendige Handwerkszeug gelehrt, welches Du für den Beruf benötigst, um entsprechend der Notfallsituationen handeln zu können.

    Die Ausbildungen kannst Du in Vollzeit, berufsbegleitend oder in Teilzeit absolvieren. Neben dem klassischen Unterricht kommen auch neue Medien, wie zum Beispiel Online-Lernplattformen zum Einsatz, wofür Du ein eigenes Tablet erhältst. Außerdem ermöglicht Dir eine Kooperation mit der Dresdner International University ein Bachelorstudium in den Ausbildungsbereichen abzuschließen. Ab März und September stehen wieder Ausbildungsplätze zur Verfügung und selbst nach der Ausbildung kannst Du weitere Zusatzqualifikationen, z.B. im Bereich von Führungsaufgaben, erwerben.

    Kontakt:

    Gemeinnützige Ausbildungs- und Beratungsgesellschaft mbH Werdau
    Zwickauer Straße 33
    08412 Werdau
    Telefon: 03761 59040
    Telefax: 03761 590424
    E-Mail: info@rettungsdienstschule-werdau.de
    Web: www.rettungsdienstschule-werdau.de

    © André Kleber E-Mail

  • Berufliches Schulzentrum für Wirtschaft, Gesundheit und Technik des Landkreises Zwickau

    Gebaeude_Schlossstrasse_Werdau.jpg

    Das Berufliche Schulzentrum (BSZ) für Wirtschaft, Gesundheit und Technik an den Standorten Werdau und Zwickau bietet die Schularten Berufsschule und Berufliches Gymnasium Wirtschaft und Technik kostenlos an.

    Am Standort Werdau werden in der dualen Berufsausbildung, also in Kooperation mit Ausbildungsbetrieben, die Berufe „Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement“, „Kaufmann/Kauffrau im Groß- und Außenhandel“ sowie „Industriekaufmann/ Industriekauffrau“ in der Berufstheorie unterrichtet.

    Des Weiteren besteht hier die Möglichkeit, in zwei Fachrichtungen die allgemeine Hochschulreife  zu erwerben - Wirtschaftswissenschaft und Technikwissenschaft mit den Schwerpunkten Maschinenbautechnik sowie Elektrotechnik.

    Bei der Einrichtung handelt es sich um ein attraktives  eingerichtetes BSZ mit modernen Lehr- und Lernmethoden sowie einer angenehmen Schulatmosphäre.

     

    Kontakt:

    Berufliches Schulzentrum für Wirtschaft, Gesundheit und Technik des Landkreises Zwickau
    Schulleiterin Helga Schmidt
    Schloßstraße 1
    08412 Werdau

    Telefon: 03761 888 66 0
    Telefax: 03761 888 66 138
    E-Mail: verwaltung@bsz-wgt-werdau.de
    WEB: www.bsz-wgt-werdau.de

    © André Kleber E-Mail

Kommune des Jahres!

Die Stadt Werdau wurde im November 2018 für ihr gelungenes Integrationsnetzwerk ausgezeichnet.

Kontakt

Stadtverwaltung Werdau
Fachbereich 4 - Bildung / Zentrale Steuerung
Markt 10 - 18
08412 Werdau

 

Öffnungszeiten:

Montag09:00 - 11:30 Uhr 
Dienstag09:00 - 12:00 Uhr13:00 - 17:30 Uhr
Mittwochgeschlossen 
Donnerstag09:00 - 12:00 Uhr13:00 - 15:30 Uhr
Freitag09:00 - 11:30 Uhr 

 

Einwohnermeldeamt:

Zusätzlich ist in der Regel an jedem ersten Samstag des Monats geöffnet.

Samstag09:00 - 11:30 Uhr